FANDOM


Nils Fritze wurde 1969 geboren. Über seinen frühen Lebenslauf ist nichts bekannt. 1995 bis 2000 studierte Nils Fritze Musik und Sport an der Universität Dortmund. Danach ging er 2000 zur damaligen Phenomedia AG. Bis 2006 arbeitete er als Sounddesigner bei der Phenomedia AG/Phenomedia publishing Gmbh in Bochum, danach von 2006 bis 2008 bei dem frisch gegründeten Skill-Gaming-Portal enter.tv (später Tipp24Games, bei dem Fritze von 2008 bis 2010 arbeitete). Seit August 2010 ist Fritze freiberuflicher Komponist und Sounddesigner.

Zeit bei PhenomediaBearbeiten

Während seiner Arbeit bei Phenomedia erstellte Fritze Soundtracks und Effekte für über 30 verschiedene Spiele, überwiegend Moorhuhntitel. Dabei war zunächst unbekannt, wann er seine Arbeit bei Phenomedia begann. Zurückverfolgen lässt sich sein Name bis ins Jahr 2001 (Moorhuhn Winter Edition, Moorhuhn 3, Spacebar), jedoch ist auf Grund von Stilähnlichkeiten anzunehmen, dass von ihm auch frühere Soundtracks, wie der von Moorhuhn 2 (2000) stammen. Seit Ende 2010 ist Bekannt dass Fritze im Mai 2000, kurz nach seinem Studium, zu Phenomedia kam.
Fritze.jpg

Nils Fritze (2003)

Unter Moorhuhnfans wurde er vor allem für seine Soundtracks zu den beiden Moorhuhn-Adventure-Spielen "Der Schatz des Pharao" und "Der Fluch des Goldes" beliebt.

Liste aller Moorhuhn-Soundtracks von Nils FritzeBearbeiten

  1. Moorhuhn 2 (2000, 2 Titel)
  2. Moorhuhn Winter Edition (2001, 2 Titel)
  3. Moorhuhn 3 (2001, 2 Titel)
  4. Moorhuhn Kart (2002 , 7 Titel)
  5. Moorhuhn X (2003 , 2 Titel)
  6. Moorhuhn Kart Extra (2003, 6 Titel)
  7. Moorhuhn Adventure - Der Schatz des Pharao (2003, 8 Titel)
  8. Moorhuhn Kart 2 (2004 , 10 Titel)
  9. Moorhuhn Wanted (2004, 4 Titel)
  10. Moorhuhn Pinball (2004, 6 Titel)
  11. Moorhuhn Adventure - Der Fluch des Goldes (2005, 8 Titel)
  12. Moorhuhn Remake (2005 , 1 Titel)
  13. Moorhuhn Invasion (2005, 2 Titel)
  14. Moorhuhn Schatzjäger (2005, 10 Titel)
  15. Moorhuhn im Anflug (2005, 6 Titel)
  16. Moorhuhn Mah-Jongg (2006, 3 Titel)
  17. Moorhuhn Soccer (2006, 1 Titel)
  18. Moorhuhn Piraten (2006, 2 Titel)

Zeit bei enter.tv / Tipp24GamesBearbeiten

Zusammen mit Frank Ziemlinski, Mitgründer der damaligen Phenomedia AG, verließ Nils Fritze im Sommer 2006 die phenomedia publishing GmBH, um für die von dem Hamburger Unternehmer Christoph Marloh gegründete Skill-Gaming-Plattform enter.tv Spiele zu entwickeln. Er schrieb für enter.tv die Soundtracks zu 3 Onlinespielen (z.B. "Hush Hasis - Überfall Gartenzaun") Als enter.tv im Jahr 2008 an die Tipp24 Entertainment GmBH überging, blieb das Entwicklerteam bestehen. Bis August 2010 war Fritze als Sounddesigner bei Tipp24Games tätig; in dieser Funktion hatte er Soundtracks zu insgesamt 22 Onlinespielen geschrieben (z.B. "Adventure Rick", "Jack Potts", "Hush Hasis Mau Mau").

Seperate Soundtrack-VeröffentlichungenBearbeiten

Kiste soundtrack.jpg

Die Soundtrack-CD aus der KISTE

Der Soundtrack zu "Der Schatz des Pharao" befindet sich auf der CD vom Nachfolger "Der Fluch des Goldes" im Bousmaterial. Der Soundtrack zu "Der Fluch des Goldes" war auf derSoundtrack-CD in der zu Moorhuhns 10. Geburtstag erschienenen und auf 35 Stück limitierten "KISTE" vorhanden; er beinhaltet zwei Tracks, die nicht im Spiel Verwendung finden (Lyric & Outro), zumindest nicht in voller Länge, denn die Outro-Melodie wird im Outro kurz angespielt. Auf derselben CD wurden außerdem noch einmal der "Schatz des Pharao"-Soundtrack, sowie einzelne Stücke anderer Moorhuhn-Soundtracks veröffentlicht.

Auf moorhuhn.de kann man zu fast jedem Moorhuhnspiel einen ausgewählten Track (meist das Thema) herunterladen. Einige von Fritzes' Soundtracks wurden außerdem im früheren Phenomedia Digi-Shop angeboten. Auf kann man im "Extras"-Bereich der einzelnen Spiele deren Themen als Klingelton kostenlos herunterladen, nicht jedoch die kompletten Soundtracks. Außerdem wurden die Soundtracks von enter.tv auf ww.musicload.at zum Verkauf angeboten. Der Soundtrack von "Dr. Latex - Die Wahrheit tut weh" befindet sich immer noch dort.

AufnahmetechnikBearbeiten

In den Credits von "Der Schatz des Pharao" und "Der Fluch des Goldes" ist die Rede davon, dass die Soundtracks dieser Spiele mit dem Inshalalala Symphonic Orchestra bzw. dem Fritze Philharmonic Orchestra aufgenommen wurden. Ob es sich dabei nur um einen Witz handelt oder ob tatsächlich Musikergruppen dieses Namens existier(t)en, ist nicht klar. Wahrscheinlicher ist jedoch die erste Möglichkeit. Da der Klang von Fritzes Soundtracks sich vom ersten Moorhuhn Adventure bis heute kaum verändert hat, ist eher anzunehmen, dass er ein festes Programm zum Erstellen von virtuellen Instrumenten verwendet als dass er sein eigenes Orchester unterhält. Da ritze jedoch Klavier spielen kann ist es möglich, dass er die Pianoparts in seinen Soundtracks selbst einspielt.

Fritze HeuteBearbeiten

Momentan ist Fritze bei keiner Firma angestellt und hat die Zeit genutzt um sich eine eigene Internetseite zu erstellen auf der man sich viele seiner früheren Tracks anhören kann. Auch in der Moorhuhn World, der offiziellen Moorhuhn Community ist Fritze angemeldet. Vielleicht haben die Kommentare seiner Fans über ihn, ihn sogar dazu gebracht seine Internetseite zu erstellen.

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki