FANDOM


Zworx ist ein Werbespiel der Phenomedia AG aus dem Jahr 2003. Es wurde im Auftrag von Westlotto entwickelt und erinnert in seiner Spielweise stark an den Arcade-Klassiker Dig Dug.

BeschreibungBearbeiten

Krieg und ein teurer Lebensstil haben des Königs Kasse geleert. Da hilft nur eins: Gold muss her! Eine Aufgabe für Zworx, den einzigen Alchemisten des Landes. Leider versteht Zworx vom Gold machen so viel wie von Quantenphysik. Da muss eben unter Tage gesucht werden: Raus mit der Schaufel und losgebuddelt.

SpielprinzipBearbeiten

Der Spieler steuert Zworx auf der Suche nach im Erdreich vergrabenen Goldklumpen. In jedem der 30 Level muss Zworx eine gewisse Anzahl Goldklumpen sammeln um schließlich die Tür zum nächsten Level öffnen zu können. Dabei muss er aber aufpassen, dass er nicht in die Fänge von einem der vielen Gegner die unter Tage lauern gerät, denn für jeden Kontakt verliert er eines seiner Leben. Während Zworx Primärziel die vielen Goldklumpen sind, für die er jeweils 100 Punkte gutgeschrieben bekommt, lassen die in jedem Level versteckten Diamanten das Punktekonto weiter in die Höhe schnellen. Diese Diamanten sind im Gegensatz zu den Goldklumpen unsichtbar und werden erst sichtbar, wenn sie hin und wieder mal aufblitzen, man sie durch Zufall einsammelt oder eine Grubenlampe findet, die für kurze Zeit alle Diamanten sichtbar macht. Neben Diamanten und Gold kann Zworx auch Kohle, Zwiebeln und Knoblauch einsammeln. Während Kohle dem Spieler gewisse Boni gewähren, lösen die Zwiebeln kräftige Flatulenzen bei Zworx aus, mit denen er Gegner für kurze Zeit betäuben kann. Eingesammelter Knoblauch schützt Zworx vor Vampirangriffen: Mit jeder gesammelten Knolle kann ein Sarg gefahrlos passiert werden. Die sich im Erdreich befindlichen Steine bringen eine zusätzliche taktische Komponente ins Spiel. Gräbt Zworx unter diesen Steinen her fallen sie nach unten und zerquetschen alles, was unter ihnen ist - im schlimmsten Fall Zworx, aber im besten Fall einen Gegner, dessen Ableben mit 100 Punkten belohnt wird. Treffen dabei zwei Steine aufeinander explodieren sie und verschwinden dadurch vom Spielfeld. Treffen zwei braune Steine aufeinander detonieren sie in einer extra großen Explosion die so stark ist, dass sie auch Granit zerkleinert und passierbar macht. Darüber hinaus können Steine auf freie Felder geschoben werden, wodurch auch Passagen verschlossen werden können, sodass das abschließen des Levels nicht mehr möglich ist. Allerdings kann man auf diese Art aber auch Gegner einschließen, sodass sie keine Gefahr mehr darstellen.

TriviaBearbeiten

  • Das Spiel ist an den Arcade-Klassiker Dig Dug angelehnt. Das gleiche Spiel diente als Vorlage für das Spiel Hank, welches zwei Jahre später erschien.
  • Der Spielumfang ist mit 30 Level für ein kostenloses Werbespiel sehr groß. Zum Vergleich: Das Spiel "Hank" enthält nur 25 Level.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki